Arrow

Storytelling als Mittel der PR

November 28, 2022
Sarah Hering

Storytelling als Mittel der PR

„Es war einmal...” ist der Anfang einer jeden bekannten Geschichte. Eine gute Geschichte erzählt sich jedoch nicht von allein. Es braucht Heldinnen und Helden, die durch das Geschehen führen, das Publikum fesseln und begeistern. 

Warum ist Storytelling in der PR wichtig, wenn es doch ein gutes Produkt gibt, das durch seine Leistungen besticht? Gute Produkte und Leistungen gibt es viele auf dem Markt – die Story und vor allem die Menschen hinter dem Unternehmen sind das Entscheidende. 

Durch fundiert konzipierte Narrative  können wir unsere Kund:innen, ihre unternehmerischen Ziele und ihre Leistungen explizit positionieren und sie im Gedächtnis der Leserschaft verankern. Wir erzählen Geschichten, die auf die Vermittlung von Werten und Botschaften setzen – das ist der Kontrast zum bloßen Ein-Satz-Marketing. Storytelling ist wichtig, weil es wirkt.

*Mathias Klüver, Account Director bei monoceros, zum Storytelling:

„Gutes Storytelling vereinfacht erklärungsbedürftige Sachverhalte, Produkte oder Prozesse, personalisiert und weckt Emotionen. Darin liegt aber auch die eigentliche Kunst: Reduktion der Komplexität auf einige wenige Hauptmotive oder -argumente. 
Eine gute Story ist leicht zu erinnern und gibt den Rezipienten etwas an die Hand, das sie mitnimmt, bewegt und ihren Informationsgrad erhöht. Dabei ist es wichtig, im Schreibprozess auch wie Journalist:innen zu denken. Gute Narrative sind in der PR unerlässlich, um die Dialoggruppen mitzunehmen, zu inspirieren und zu überzeugen!“ 

Wie wir die Geschichte erzählen

Ein strategisches Storytelling baut auf einer wettbewerbsorientierten und klaren Positionierung auf. Dies gilt sowohl für Unternehmen als auch für Innovationstreibende und Meinungsführende. Die Kernpunkte arbeiten wir zusammen mit den Unternehmen in einem gemeinsamen Workshop heraus. Wir schärfen das Profil und entwickeln daraus die optimale Storyline. Auf dieser Basis lassen sich explizite und griffige Storys definieren. Dabei gilt es Fragen zu beantworten, wie: Welches Problem wird für die Leserschaft gelöst? Warum brauchen Leser:innen gerade dieses Angebot und was unterscheidet diese von den anderen auf dem Markt?

Jedes Unternehmen hat eine Geschichte zu erzählen

Zahlen und Fakten sind eindeutige Faktoren, um Vorteile anzupreisen. Wie heißt es so schön – Zahlen lügen nicht. Doch durch das bloße Zitieren von Prozenten, Zahlen und Pie-Charts lassen sich keine Sympathien bei der Leserschaft wecken. Auch in einem Fachartikel oder Interview geht es neben dem Präsentieren von Fakten darum, wer hinter diesen „grauen” Zahlen  steht. Genau hier kommt Storytelling ins Spiel.

Es gilt, Leser:innen nicht auf die bloße Bedarfslage hinzuweisen oder Produkte und Leistungen anzupreisen, sondern die Vorteile herauszuarbeiten. Das Schreiben über Emotionen ist dabei essenziell. Sobald das Publikum sich angesprochen fühlt, Gefühle geweckt sind und die Story Aufmerksamkeit bekommt, kann die Botschaft übermittelt werden. Identifikation ist hier das Schlagwort. Auch braucht es gute Kenntnisse und Empathie für die zu erreichende Leserschaft. Instinktiv und situativ kreieren wir die Story und präsentieren unsere Kundinnen und Kunden als die Heroes, die sie sind.

Über uns

monoceros ist eine strategische Kommunikations-Agentur mit Sitz in Berlin. Wir entwickeln maßgeschneiderte, zielorientierte PR-Kampagnen für digitale Disrupter, Startups und Tech-Giganten. Über zehn Jahre PR-Erfahrung auf Unternehmens- und Agenturseite und die Motivation eine Agentur mit höchstem Anspruch zu etablieren sind die Basis für unsere herausragenden Ergebnisse. Auf unserem monoceros Blog beleuchten wir regelmäßig essenzielle Themen unserer PR-Arbeit und berichten über die neuesten Entwicklungen aus der Digitalwirtschaft.

Say Hi!

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Planufer 92b
10967 Berlin

Füllen Sie das Formular aus und wir werden uns bei Ihnen melden.

Arrow
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.